"Basketball macht Schule" wird 125

(05.12.2012 Von: Sven Labenz)

Die FRAPORT SKYLINERS können die stolze Zahl von 125 Schul-AGs verkünden. Auch an der Geschwister-Scholl-Schule in Offenbach wird die Jugendinitiative künftig Kids auf Korbjagd schicken und erreicht dadurch die Jubiläumszahl.

Viel Freude bei den Kids der Geschwister-Scholl-Schule in Offenbach bei der Eröffnung der 125. Basketball-Schul-AG

Die Offenbacher Schüler der fünften und sechsten Klasse werden dabei nicht nur mit dem 1x1 des Basketballs  vertraut gemacht, sondern vor allen Dingen auch spielerisch an wichtige Themen wie Bewegung, Integration, Fair-Play oder Ernährung herangeführt.

Erst im September dieses Jahres wurde die 100. AG an der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn etabliert. Dank der Unterstützung der „Offiziellen Förderer“, Infraserv Höchst, FES, Fraport und der SKYLINERS GmbH sowie zahlreicherer weiterer Partner und Spender, konnte das Projekt in den letzten Wochen weiter ausgebaut werden. Dennoch bleibt die Nachfrage weiterhin ungebrochen hoch, über 125 weitere AGs sind bei den Verantwortlichen angefragt.

„Es ist natürlich toll zu sehen wie das Projekt immer weiter über die Stadtgrenzen von Frankfurt hinaus wächst. Von Oestrich-Winkel im hessischen Westen bis an die bayrische Grenze bei Seligenstadt im Osten, von Usingen im Norden bis Darmstadt im Süden gibt es mittlerweile AGs. Und zu Offenbach gibt es ja durch die in Planung befindliche interkommunale Multifunktionsarena am Kaiserlei eine ganz besondere Beziehung. Deswegen freut es mich besonders, dass wir hier heute gemeinsam mit Bürgermeister und Sportdezernent Peter Schneider die 125. AG einweihen können“ erklärt FRAPORT SKYLINERS Geschäftsführer Gunnar Wöbke.

„Ich freue mich sehr“, so Peter Schneider, „dass nach je zwei AGs in der Goetheschule und der Lauterbornschule auch in der Geschwister-Scholl-Schule eine Basketball-AG entsteht. Sie ist ein weiterer Baustein der schon breit angelegten Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen in Offenbach. Basketball macht Schule ist für alle Beteiligte ein Gewinn. Den Schulen in Zeiten ganztägigen Betreuungsbedarfs eine willkommene Bereicherung ihres Angebots. Den Vereinen öffnet das Projekt eine Tür zum Nachwuchs. Und die Kinder haben ihren Spaß.“

Dass „Basketball macht Schule“ Vorbildcharakter hat, beweisen nicht nur begeisterte Kinder, sondern auch verschiedene Auszeichnungen, mit denen die Initiative bedacht wurde. So ist das Projekt mit dem Integrationspreis 2011 der Stadt Frankfurt geehrt worden und wurde als "Bestes Jugendsportprojekt der Region" durch den Marketing Club Frankfurt und Business for Sports e.V. ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu „Basketball macht Schule“

In Zusammenarbeit mit der Technopolis Group um Prof. Dr. Thomas Heimer von der Hochschule RheinMain wird das Schulprojekt evaluiert, Ideen gesammelt und Grundlagen für ein weiteres Wachstum und Förderung gelegt.

Die Initiative „Basketball macht Schule“ wird unterstützt von den „Offiziellen Förderern“: FES, Fraport, Infraserv Höchst und der SKYLINERS GmbH. Wenn Sie das Projekt ebenfalls unterstützen möchten, so steht Ihnen das Spendenkonto zur Verfügung.

Spendenkonto FRAPORT SKYLINERS e.V.

Kontonummer: 737 798 901
Bankleitzahl: 500 700 24
Institut: Deutsche Bank Frankfurt
Begünstigter: FRAPORT SKYLINERS e.V.