65:82 - FRAPORT SKYLINERS Juniors vertagen Sprung in die Playoffs

(04.02.2018 Von: Dennys Sidjabat)

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verlieren mit 65:82 im Hessenderby bei den Depant GIESSEN 46ers Rackelos und vertagen damit den Sprung in die Playoffs. Topscorer wird Kapitän Garai Zeeb mit 15 Punkten und Center Tobias Jahn erzielt mit 10 Punkten und 14 Rebounds ein Double-Double.

Tobi Jahn und die FRAPORT SKYLINERS Juniors vertagen die Entscheidung um den Einzug in die Playoffs

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Garai Zeeb (15 Punkte)
    • Rebounds: Tobias Jahn (14 Rebounds)
    • Assists: Jules Dang Akodo (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 16:22 - 9:18 - 24:20 - 16:22
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): “In der Zone haben wir heute 50 Punkte zugelassen. Das dürfen wir so nicht akzeptieren und werden dies im Training aufarbeiten! Aufgrund der durch die Verletztensituation selbst auferlegten präventiven Schonung einzelner Spieler konnten wir gegen Gießen heute nicht konstant dagegen halten.“

Spielverlauf
Den Anschluss nicht verlieren
Mit Jules Dang Akodo, Felix Hecker, Alex Fountain, Konstantin Schubert und Tobias Jahn starten die FRAPORT SKYLINERS Juniors in das Hessenderby gegen die Depant GIESSEN 46ers Rackelos. Ein Sieg der jungen Frankfurter wäre gleichbedeutend mit dem sicheren Einzug in die Playoffs der Saison 2017/2018.
Bis zur Mitte des ersten Viertels gestaltet sich das Spiel sehr ausgeglichen, bevor sich die Hausherren erstmals zweistellig absetzen können - 9:19.
Das junge Team von Headcoach Sebastian Gleim lässt sich nicht verunsichern und verkürzt den Abstand vor der ersten Pause - 16:22.

Die Hausherren übernehmen die Kontrolle
Im zweiten Viertel suchen die FRAPORT SKYLINERS Juniors weiterhin nach dem Schlüssel zum Spiel. Die Depant GIESSEN 46ers Rackelos scheinen ihn dagegen bereits gefunden zu haben, können dem Match ihren Stempel aufdrücken und sich immer weiter absetzen - 25:40.

Niemals aufgeben und die Siegchance wahren
Sich unter die magische 10-Punkte-Differenz-Marke zu kämpfen, lautet das Ziel der jungen Frankfurter um Kapitän Garai Zeeb im dritten Viertel. Mit 24:20 entscheiden die FRAPORT SKYLINERS Juniors das Viertel für sich, verkürzen den Rückstand damit und gehen mit 49:60 in das Abschlussviertel.

Playoff-Einzug vertagt
Im Abschlussviertel lassen die Hausherren aus Gießen nichts mehr anbrennen und vertagen damit die Entscheidung, ob die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der Saison 2017/2018 in die Playoffs einziehen - 65:82.

Die nächste Chance sich für die Playoffs zu qualifizieren bietet sich für die Frankfurter Nachwuchstalente schon am kommenden Samstag, den 10.02.2018, um 18:00 Uhr auf dem heimischen Parkett in Basketball City Mainhattan gegen die TG s.Oliver Würzburg.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jules Dang Akodo (13 Punkte, 5 Rebounds, 6 Assists), Alex Fountain (10), Michael Fuss, Cosmo Grühn (6 Rebounds), Felix Hecker (11 Punkte), Tobias Jahn (10, 14 Rebounds), Konstantin Schubert (4), Garai Zeeb (15, 5 Assists)

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 10.02.2018 um 18:00 Uhr gegen TG s.Oliver Würzburg in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 25.02.2018 um 13:00 Uhr gegen RheinStars Köln in Basketball City Mainhattan