79:60 - Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS gewinnen gegen die Phoenix Hagen Juniors

Im Kampf um die Playoff-Plätze konnte das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS am 10. Spieltag einen wichtigen Sieg einfahren. Gegen den direkten Konkurrenten aus Hagen gewann das Team von Miran Cumurija in eigener Halle letztendlich deutlich und zog damit in der Tabelle an den Gästen vorbei.

Oliver Babitsch und das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS sind weiter auf Playoff-Kurs

Miran Cumurija (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS - NBBL): "Das war ein sehr wichtiger Sieg im Rennen um die Playoff-Plätze. Trotz hoher Belastung und ersatzgeschwächt haben uns die Hagener in einigen Phasen Probleme bereitet und sehr viele Turnover erzwungen. Wir müssen noch lernen, solche engen Situationen souveräner zu meistern. Im Großen war das aber eine sehr starke Leistung mit sehr viel Schwung und Willen."

Mit einigen Dreiern gut in die Partie gestartet

Im Duell der Tabellennachbarn (Zweiter gegen Dritter) zeigt sich der Frankfurter Nachwuchs von Beginn an konzentriert. Nur 13 Punkte der Hagener lassen sie im ersten Viertel zu. Da offensiv einige wichtige Dreier fallen, können sich die Gastgeber gleich zu Beginn einen Vorsprung erarbeiten - 22:13.

Ausgeglichenes zweites Viertel

Die Gäste aus Hagen, die nach sehr gutem Start in die Saison die vorherigen drei Spiele allesamt verloren hatten, lassen jedoch nicht locker und versuchen, dagegen zu halten. Das zweite Viertel gestaltet sich deswegen sehr ausgeglichen, Frankfurt geht dennoch mit einer zweistelligen Führung in die Kabine - 43:33.

Foultrouble und Turnover auf Seiten der Frankfurter

Nach der Halbzeitpause leisten sich die jungen Frankfurter einige Turnover, sehr zum Missfallen ihres Trainers Miran Cumurija (29 im gesamten Spiel). Durch zahlreiche Fouls (12 im dritten Viertel) ermöglichen sie den Gästen zudem viele freie Punkte von der Freiwurflinie. Sie haben jedoch Glück, dass Hagen nur gut ein Drittel seiner Freiwürfe trifft, dadurch wichtige Punkte liegen lässt und den Rückstand nicht verringern kann - 59:49.

Konzentriert zu Ende gespielt

Im Schlussabschnitt zeigen sich die Frankfurter wieder konzentrierter und lassen nur noch 11 Punkte der Gäste zu - Endstand 79:60. Durch den Sieg zieht das Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS in der Tabelle an den Hagener Juniors vorbei auf den zweiten Tabellenplatz. In zwei Wochen kommt es dann zum nächsten wichtigen Spiel: am 04. Februar gastieren sie bei den Tabellenführern aus Leverkusen.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Fabian Bender (3 Punkte), Alvin Onyia (3), Len Schoormann (7), Leon Püllen (4), Niklas Pons (6), Maximilian Begue (6), Antonios Doloudis (1), Risto Vasiljevic (9), Cem Akbayir (14), Oliver Babitsch (15), Dennis Machlab (5, 8 Rebounds), Beat Weichsler (6)

Zur gesamten Statistik

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 25.02.2018 um 13:00 Uhr gegen RheinStars Köln in Basketball City Mainhattan

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 28.01.2018 um 18:00 Uhr gegen Bayer Giants Leverkusen in Basketball City Mainhattan