71:81 - FRAPORT SKYLINERS Juniors unterliegen beim Tabellenführer in Elchingen

Beim Tabellenführer der scanplus baskets aus Elchingen müssen sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors nach einem intensivem Spiel mit 71:81 geschlagen geben. Topscorer Garai Zeeb erzielt 27 Punkte, kann die zweite Niederlage in Folge im Jahr 2018 aber nicht verhindern.

Garai Zeeb erzielt beim Tabellenführer der scanplus baskets aus Elchingen 27 Punkte

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Garai Zeeb (27 Punkte)
    • Rebounds: Alex Fountain (6 Rebounds)
    • Assists: Garai Zeeb & Jules Dang Akodo (5 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 14:23 - 14:15 - 26:20 - 17:23
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Das war heute ein sehr intensives Spiel und sicherlich lehrreich für uns. Ab dem zweiten Viertel konnten wir dagegenhalten; nach dem ersten Betrachten der Statistiken ist es aber erstaunlich, dass wir das Spiel so lange offen gestalten konnten.
Wie bereits im vorangegangenen Spiel standen Kampf und Aggressivität überdurchschnittlich im Vordergrund. Wir sehen selbst durchaus die Notwendigkeit zu einem engagierten und körperlichen Spiel. Allerdings hat dies in letzter Zeit in der Liga überhandgenommen und wir würden es begrüßen, wenn das spielerische Element wieder im Fokus steht und Nickligkeiten am und abseits des Balls nicht zur Regel werden.“

Spielverlauf
Beim Tabellenführer den Start verschlafen
Die scanplus baskets aus Elchingen starten vor heimischem Publikum furios in das Spiel gegen die Gäste aus Frankfurt und legen direkt vom Gewinn des Sprungballs einen 10:0-Lauf hin. Konstantin Schubert ist es, der die FRAPORT SKYLINERS Juniors erlöst und mit einem Korbleger die ersten Punkte für sein Team auf das Scoreboard bringt. Die Hausherren halten die Intensität weiter hoch und können ihren Vorsprung behaupten - 14:23.

Zurück ins Spiel gefunden
Im zweiten Viertel finden die jungen Frankfurter zurück zu ihrem eigenen Spiel und können den Spielabschnitt ausgeglichen gestalten. Insbesondere Garai Zeeb geht voran und erzielt allein in diesem Viertel acht seiner insgesamt 27 Punkte. Dennoch gehen die Gäste um Headcoach Sebastian Gleim mit einem zweistelligen Rückstand in die Kabine - 28:38.

Die Überraschung vor Augen
Mit Energie und Siegeswillen kommen die Gäste aus der Kabine und treten als geschlossene Einheit auf. Kurz vor dem Ende des dritten Viertels erzielt Jules Dang Akodo einen erfolgreichen Dreipunktewurf, der die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum 54:57 auf nur noch drei Punkte an den Tabellenführer heranbringt. Ein verwandelter Elchinger Freiwurf zum Viertelende (54:58) lässt die Tür für eine mögliche Überraschung offen.

Mit der Routine eines Tabellenführers
Im letzten Viertel spürt man die Erfahrung des Tabellenführers und die Routine, sich vor eigenem Publikum nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Auf jeden erfolgreichen Angriff der Gäste aus Frankfurt geben sie die richtige Anwort und halten ihren Vorsprung, bevor sie ihn Mitte des letzten Spielabschnitts wieder in der zweistelligen Bereich ausbauen - 60:72. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors bäumen sich ein letztes Mal auf, können das Spiel aber nicht mehr drehen, so dass die Überraschung aus bleibt - 71:81

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jules Dang Akodo (16 Punkte, 5 Assists), Alex Fountain (3, 6 Rebounds), Michael Fuss, Cosmo Grühn (2), Felix Hecker (1), Konstantin Schubert (15), Armin Trtovac (7), Garai Zeeb (27, 5 Assists)

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 21.01.2018 um 18:00 Uhr gegen KIT SC GEQUOS Karlsruhe in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
Sa, 20.01.2018 um 13:00 Uhr gegen Phoenix Hagen Juniors in Basketball City Mainhattan