Vierter Sieg in Serie für die FRAPORT SKYLINERS Juniors

(10.12.2017 Von: Yannick Krabbe)

Nach drei Auswärtssiegen in Folge fahren die FRAPORT SKYLINERS Juniors auch zu Hause den nächsten Sieg in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd ein. Gegen die Dragons Rhöndorf entscheidet eine stark verbesserte zweite Halbzeit das Spiel zugunsten unserer jungen Talente.

Garai Zeeb und die FRAPORT SKYLINERS drehen in der zweiten Halbzeit das Spiel gegen die Dragons Rhöndorf und holen den vierten Sieg in Serie

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Garai Zeeb (18 Punkte)
    • Rebounds: Marco Völler (10 Rebounds)
    • Assists:  Garai Zeeb (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 16:24 - 19:21 - 29:23 - 20:9
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Dieser vierte Sieg in Serie tut dem Team extrem gut. Wir haben trotz nötiger personeller Anpassungen Merkmale gefestigt, die ein Team ausmachen, nämlich Kampfgeist, Glaube und Siegeswille. Diese haben uns geholfen, das Spiel nach einer indiskutablen ersten Halbzeit zu drehen. Cosmo Grühn war heute im dritten Viertel ein Gamechanger."

Verspäteter Beginn nach Schneechaos
Mit Jules Dang Akodo, Garai Zeeb, Niklas Pons, Alex Fountain und Konstantin Schubert starten die FRAPORT SKYLINERS Juniors ins Spiel - allerdings eine Viertelstunde verspätet, da die Gäste aus Rhöndorf im Schneechaos auf der Autobahn feststeckten.
Die Gäste schießen sich aber schnell warm, während den Juniors am Anfang das sichere Händchen von außen noch abgeht. Beachtenswert in dieser Phase die Juniors-Debüts für Neuzugang Marco Völler, der am Vorabend bereits in der easyCredit BBL einen tollen Einstand feierte und des erst fünfzehnjährigen Len Schoormann.
Mit einem wilden Dreier mit Brett stellen die Dragons Rhöndorf auf 16:24 zum Viertelende.

Ähnliches Bild, aber zunehmende Präsenz
Im weiteren Verlauf zeigt sich Rhöndorf unverändert und vor allem von außen treffsicher, während bei den Juniors wenig fallen will. Über zunehmende Präsenz an den Brettern arbeiten sich die Juniors aber weiter ins Spiel und können so mit einem Dreier von Cosmo Grühn den Rückstand zur Halbzeit zumindest auf zehn Punkte beschränken (35:45).

Das starke dritte Juniors-Viertel...
Als die Gäste auf bis zu 16 Punkte davonziehen (39:55) nimmt Sebastian Gleim eine Auszeit. Im Anschluss erarbeiten sich die Juniors immer sehr Zugriff auf das Spiel und auch die Dreipunktwürfe finden jetzt vermehrt ihr Ziel. Vor allem Cosmo Grühn weist sein weiches Handgelenk ausdrücklich nach (am Ende 17 Punkte, davon vier Dreier). Nach zwischenzeitlichem Ausgleich geht es mit nur noch vier Punkten Rückstand in den Schlussabschnitt (64:68).

...und das noch stärkere vierte

Mehr und mehr nehmen unsere jungen Talente jetzt das Heft in die Hand. Mit einem Korbleger von Garai Zeeb geht die Mannschaft erstmals seit der zweiten Minute wieder in Führung und baut diese dank eines 14:2-Laufes bis auf 78:70 aus. Auch wenn die Dragons noch einmal bis auf drei Punkte herankommen (80:77), fahren die FRAPORT SKYLINERS Juniors den Heimsieg ein. Mit dem Endstand von 84:77 geht auch der mögliche direkte Vergleich nach der knappen Hinspielniederlage an Frankfurt.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jules Akodo (13, 5 Assists), Isaac Bonga (15, 7 Rebounds), Alex Fountain (11, 6 Rebounds), Cosmo Grühn (17), Niklas Pons, Len Schoormann, Konstantin Schubert (2, 4 Rebounds), Marco Völler (8, 10 Rebounds), Garai Zeeb (18, 6 Assists)

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 17.12.2017 um 13:00 Uhr gegen ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in Basketball City Mainhattan

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 06.01.2018 um 18:00 Uhr gegen FC Bayern Basketball II in Basketball City Mainhattan