72:77 - FRAPORT SKYLINERS Juniors unterliegen dem Tabellenführer

Ohne Mahir Agva und ohne Isaac Bonga verlieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors das letzte ProB-Spiel des Jahres 2016 gegen den Tabellenführer aus Karlsruhe mit 72:77.

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors opferten sich bis zum Schluß auf, konnten die knappe Niederlage gegen den Tabellenführer aber nicht verhindern

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompson (22 Punkte)
  • Rebounds: Tim Oldenburg (7 Rebounds)
  • Assists: Garai Zeeb (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 09:11 - 20:22 - 15:25 - 28:19
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel
Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir haben als Mannschaft einen tollen Fight abgeliefert und insgesamt eine gute Teamleistung gezeigt. Gegen die körperlich überlegenen Karlsruher haben wir toll beim Rebound gearbeitet und das umgesetzt, woran wir im Training gearbeitet haben. Unser Einsatz war im gesamten Spiel auf einem guten Niveau und wir haben um jeden Ball gekämpft. Leider haben wir zu viele Fehler gemacht, so dass wir ins Hintertreffen kamen und unsere mitreißende Aufholjagd leider etwas zu spät kam."

Spielverlauf
Das erste Viertel wird vor allem von der Defensive beider Mannschaften dominiert.
Die PS Karlsruhe LIONS, die eine der stärksten Verteidigungen der Liga haben, lassen nur wenige Punkte auf Seiten der Gastgeber zu. Da aber auch das junge Team von Eric Detlev konzentriert und aggressiv verteidigt, geht es mit einem knappen 9:11 in das zweite Viertel.

Im zweiten Viertel sorgt vor allem Garai Zeeb für Furore und dafür, dass das Spiel ausgeglichen bleibt. Während seine Teamkollegen die Zielvorrichtung noch nicht ganz kalibriert haben, kann Garai Zeeb mit einigen erfolgreichen Dreipunkte-Würfen für eine gute Punkteausbeute im zweiten Viertel sorgen. Die Partei geht mit einer knappen Führung für die Gäste in die Halbzeit - 29:33.

In der zweiten Halbzeit versuchen die Gäste dann sofort ihre Führung auszubauen und auf eine frühe Entscheidung zu drängen. Die Hausherren können dem Druck zunächst standhalten, bevor die LIONS aus Karlsruhe in der Schlussphase des dritten Viertels einen 10:0-Laufs starten, um erstmals mit einem größeren Vorsprung von den FRAPORT SKYLINERS Juniors wegzuziehen und mit einer 44:58 Führung ins letzte Viertel gehen.

Trotz des großen Rückstandes geben sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors nicht auf und versuchen im letzten Viertel noch mal ein kleines Weihnachtswunder zu vollbringen. Durch starke Hustle-Plays und einer verbesserten Offensive gelang es auch den Rückstand auf die Gäste stark zu verkürzen. Die letzten Minuten des Spiels sind an Spannung kaum zu überbieten und die FRAPORT SKYLINERS Juniors kämpfen weiter um den Sieg.

Am Ende verpassen die jungen Frankfurter den Comeback-Sieg nur knapp mit 72:77 und können sich nach einem starken Schlussviertel nicht belohnen.

Das gesamte Team der FRAPORT SKYLINERS Juniors und des FRAPORT SKYLINERS e.V. bedanken sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison und wünscht allen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 08.01.2017 um 12:30 Uhr gegen Porsche BBA Ludwigsburg in Basketball City Mainhattan

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 15.01.2017 um 18:00 Uhr gegen Licher BasketBären in Basketball City Mainhattan
Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.