Eintracht Frankfurt & FRAPORT SKYLINERS - Saisonvorbereitungs-Camp ein voller Erfolg

(17.09.2014 Von: Romina Eggert)

Reges Treiben herrschte am vergangenen Wochenende in den Eichwaldhallen des Kooperationspartners TSG Sulzbach. Rund 40 Spieler und sieben Trainer aus ProB, Regionalliga, NBBL, U18 und JBBL des Kooperationskonstrukts FRAPORT SKYLINERS / Eintracht Frankfurt trafen sich erstmals zum gemeinsamen Saisonvorbereitungs-Camp.

Die Teilnehmer der ersten Auflage des Saisonvorbereitungs-Camps

Physiotherapeut Joscha behandelt Niklas Kiel

Glückliche Gesichter beim gemeinsamen Pizzaessen

Unter der Leitung der verantwortlichen Coaches Eric Detlev, Sebastian Gleim und Olaf Kanngießer wurde mit allen Mannschaften gemeinsam drei Tage lang intensiv an verschiedenen Offensiv- und Defensivsystemen gearbeitet, um optimal vorbereitet in die neue Sasion starten zu können. Zu Beginn einer jeden Trainingseinheit galt es die Laufwege im Fünf-gegen-Null zu verinnerlichen, bevor am Abend für Regionalliga, U18 und JBBL Testspiele auf dem Plan standen, in denen es vor allem darum ging die neuen Plays in die Praxis umzusetzen.

Neben dem Legen eines sportlichen Grundsteins wurde das Camp auch für diverse kleine Teambuilding-Aktionen genutzt: eine große Vorstellungsrunde und ein gemeinsames Pizzaessen mit allen Spielern trugen dazu bei, das „Wir-Gefühl“ zwischen den einzelnen Mannschaften weiter zu stärken.

Zudem standen mit Joscha Fiedler, als einem von drei Physiotherapeuten für die Nachwuchs-Mannschaften und David King, als neuem U18-Co-Trainer, gleich zwei neue Gesichter den Spielern mit Rat und Tat zur Seite.

Sebastian Gleim (Leiter Nachwuchs- und Schulförderung FRAPORT SKYLINERS): „Das Camp diente vorrangig als Weiterführung unserer sportlichen Konzeptionswoche im Juni. Ziel war es, so kurz vor Saisonstart den Teamgedanken weiter zu stärken und einen Wiedererkennungswert bzw. eine Spielkultur zu schaffen. Im Rahmen dieser drei Tage ist es gelungen, wichtige Inhalte in unsere Mannschaften zu transportieren. Wir konnten uns spielerisch deutlich weiterentwickeln und können mit Regionalliga und U18 am kommenden Wochenende nun mit einem guten Gefühl in die neue Spielzeit starten.“

Olaf Kanngießer (JBBL-Headcoach): „Eine solche Veranstaltung ist eine absolut sinnvolle Sache. Die jüngeren Spieler haben die Möglichkeit sich an den Älteren zu orientieren. Mit Marius Nolte, als Ex-Profi, hat ein Spieler mit unglaublichem Vorbildcharakter am Camp teilgenommen und ich bin mir sicher, die Jungs nehmen sich seine Ratschläge zu Herzen. Für die Älteren war das Camp sicher auch eine gute Gelegenheit ihre Teamfähigkeit zu verbessern, indem sie die Jüngeren unterstützt haben.“

Michael Fuss (Spieler 2. Regionalliga / ProB): „Ich glaube wir sind in den drei Tagen hier in Sulzbach als Basketball-Familie noch enger zusammengerückt. Inhaltlich konnten vor allem die Jüngeren viele neue Dinge mitnehmen. Aber auch für uns Ältere war das Camp sehr gelungen und hat viel Spaß gemacht. Die Möglichkeit kurz vor Saisonbeginn noch einmal so intensiv zu trainieren, war defintiv eine gute Sache.“

Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse und der durchweg positiven Rückmeldungen haben es sich die Verantwortlichen zum Ziel gesetzt, ein solches Camp von nun an regelmäßig durchzuführen.