Basketball macht Schule

Mit der Initiative "Basketball macht Schule" hat sich der FRAPORT SKYLINERS e.V.  zum Ziel gesetzt, die Jugend aus dem Rhein-Main-Gebiet in Bewegung zu bringen. Im Rahmen von zahlreichen Basketball-Schul-AGs werden Kinder im Alter von 6 bis 12 mit Hilfe des Basketballsports an wichtige Themen wie Bewegung, Integration und Ernährung spielerisch herangeführt.

 

 

 

 

Nachhaltiges Schul-AG-Programm

Einmal pro Woche bringen qualifizierte Übungsleiter den Kindern in einer Basketball-Schul-AG das 1x1 der dynamischen Sportart bei. Durch gemeinsames Spiel bekommen die jungen AG-Teilnehmer Sozialkompetenzen wie Teamplay und Fairness spielerisch vermittelt. Dies trägt sowohl zur positiven Entwicklung der Kinder als auch zur nachhaltigen Integration von Kindern mit Migrationshintergrund bei.

Im Schuljahr 2013/14 wird das Programm auf 140 wöchentliche Basketball-AGs an mehr als 70 Schulen im Großraum Rhein-Main ausgebaut, in denen Woche für Woche mehr als 3.000 Kinder bewegt werden. 

Ausgezeichnete Förderung - laufende Weiterentwicklung

Dass "Basketball macht Schule" Vorbildcharakter hat, beweisen nicht nur begeisterte Kinder, sondern auch verschiedene Auszeichnungen, mit denen die Initiative bedacht wird. So ist das Schulprojekt des FRAPORT SKYLINERS e.V. Träger des Integrationspreises 2011 der Stadt Frankfurt und wurde als "Bestes Jugendsportprojekt der Region" durch den Marketing Club Frankfurt und Business for Sports e.V. ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde "Basketball macht Schule" mit dem "ODDSET Zukunftspreis 2013" und dem "SpardaVereint"-Preis bedacht.

Wissenschaftliche Begleitforschung

In Zusammenarbeit mit der Technopolis Group um Prof. Dr. Thomas Heimer von der Hochschule RheinMain wird das Schulprojekt evaluiert, Ideen gesammelt und Grundlagen für ein weiteres Wachstum und Förderung gelegt. Die Ergebnisse der ersten Studie haben unterstrichen, wie erfolgreich die Initiative ist. Die Folgestudie im Jahr 2012 unterstrich diese Erkenntnis und stellte die positive Entwicklung der Inititiative heraus.

Stimmen zu "Basketball macht Schule"

Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident:
"Die Gesellschaft muss etwas haben, was sie zusammenhält. Nur der Sport hat die Chance, alle Menschen zu erreichen. Und damit kann man nicht früh genug anfangen."

Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main:
"Die FRAPORT SKYLINERS und ihr gemeinnütziger Verein leisten hervorragende Arbeit und verknüpfen soziales Engagement, Schul- und Spitzensport auf eine Art und Weise, die absolut lobenswert ist. Wir können uns glücklich schätzen, einen so engagierten und motivierten Verein in unseren Reihen zu haben. Der Club liefert einen wertvollen Beitrag für die Sportstadt Frankfurt und vermittelt gleichzeitig den Kindern emotionale und soziale Weiterbildung im spielerischen Umgang miteinander. Mit den Profis im Team liefern sie zudem tolle Vorbilder zum Anfassen. Daher freue ich mich ganz besonders, das 3000. Mitglied zu werden."

Mainova-Vorstandsvorsitzender Dr. Constantin H. Alsheimer: "Als regionaler Energieversorger aus dem Rhein-Main-Gebiet engagieren wir uns für die Menschen in der gemeinsamen Heimatregion. Dabei liegt uns die Förderung des Nachwuchses besonders am Herzen. Mit den Fraport Skyliners haben wir einen starken Partner an unserer Seite, dem eine nachhaltige Förderung der Jugend genauso wichtig ist wie uns. Besonders freue ich mich über den Besuch von Johannes Voigtmann. Er ist ein Vorbild auf und neben dem Platz, dem die Kinder und Jugendlichen gerne nacheifern."

Peter Schneider, Bürgermeister der Stadt Offenbach am Main:
"Basketball macht Schule ist für alle Beteiligte ein Gewinn. Den Schulen in Zeiten ganztägigen Betreuungsbedarfs eine willkommene Bereicherung ihres Angebots. Den Vereinen öffnet das Projekt eine Tür zum Nachwuchs. Und die Kinder haben ihren Spaß!"

Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Integrationsdezernentin der Stadt Frankfurt am Main:
"Kinder und Jugendliche brauchen Traditionen zur Identifikation und die FRAPORT SKYLINERS haben Basketball als neue Tradition in Frankfurt etabliert. Ich bedanke mich herzlich für dieses großartige Engagement."

Werner Koch, Staatssekretär im Hessischen Innenministerium:
"Es ist toll zu sehen, wie und in welchem Ausmaß sich der FRAPORT SKYLINERS e.V. Kindern und Jugendlichen annähert. Besonders gefällt mir, dass der Integrationsgedanke beim Projekt eine große Rolle spielt. Ich hätte mir zu meiner Schulzeit ein Angebot zur Bewegungsförderung wie bei "Basketball macht Schule" gewünscht"